Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Arterienerkrankungen: Halsschlagaderverengung, Bauchschlagaderausweitung

Auch Arterienerkrankungen gehören in unseren Kompetenzbereich. Die einwandfreie Funktionstüchtigkeit der Arterien gewährleistet die Stabilität lebenswichtiger Prozesse im menschlichen Körper.

In unseren Ordinationen an drei Standorten  können wir Erkrankungen der Arterien wie Durchblutungsstörungen oder Gefäßwandaussackungen mit neuesten Methoden und hochmodernen Geräten erkennen.

Auf Grundlage der sorgfältigen Diagnose entwickelt Dr. Mellek gemeinsam mit Ihnen Behandlungskonzepte, die Sie bestmöglich von Ihren Beschwerden befreien oder das Fortschreiten chronischer Gefäßerkrankungen stoppen, um Komplikationen zu vermeiden

Arterienerkrankungen: Diagnostik und Therapie

Wir legen besonderen Wert darauf, arterielle Erkrankungen so schonend wie möglich zu behandeln. Zu den typischen Krankheitsbildern gehören unter anderem:

  • PAVK, Schaufensterkrankheit
  • Engstellen der Halsschlagadern
  • Engstellen der Nieren- oder Eingeweidearterien
  • Gefäßerweiterungen bzw. Gefäßanomalien

Arterienerkrankungen: Diagnostik

  • ausführliche Anamnese
  • bidirektionale Doppleruntersuchung
  • Oszillationsrheographie
  • Pulswellenmessung
  • Farbduplex-Ultraschall

Befundbesprechungen bereits durchgeführter Untersuchungen übernehmen wir gerne. Sollte eine weiterführende Diagnostik mittels MRT, CT-Angiographie oder konventioneller Angiographie zur Vervollständigung der Diagnose notwendig sein, koordinieren wir diese.

Arterienerkrankungen: Therapie

  • Carotis-Operation / Carotis-EEA
  • Aorten-OPs bei Aneurysma oder Verschluss
  • Verbesserung der Durchblutung mittels Dehnung / Stent-pTA Bypass-OP oder lokal begrenzter Gefäßausschälung / TEA
  • Endovasculäre Aortensanierung / EVAR und CERAB

Gerne beraten wir Sie vorab und stimmen mit Ihnen einen individuellen Behandlungsplan ab. Besonderen Wert legen wir darauf, alle Befunde ausführlich und verständlich mit Ihnen zu besprechen – und das weitere Vorgehen gemeinsam festzulegen.

Wenn Sie etwas nicht verstanden haben: Fragen Sie bitte nach. Wir nehmen uns Zeit, um all Ihre Fragen zu beantworten. Versprochen!

Ohne Ihr Zutun geht es nicht! Wir sind bestrebt, Komplikationen zu vermeiden und Risiken zu reduzieren.
Zum einen geht es uns darum, Sie von Beschwerden zu befreien. Zum anderen müssen wir dafür sorgen, dass Gefäß- und Arterienerkrankungen nicht fortschreiten und andere Organe wie Herz oder Gehirn in Mitleidenschaft ziehen.

Mögliche Risikofaktoren zu minimieren, ist hierbei ein zentraler Aspekt. Bluthochdruck, Diabetes oder erhöhtes Cholesterin lassen sich medikamentös behandeln, doch das alleine wird in der Regel nicht ausreichen. Die Art der Erkrankung macht eine Veränderung der Lebensgewohnheiten notwendig. Mit dem Rauchen aufzuhören, die Ernährung umzustellen, sich mehr zu bewegen und Gewicht zu verlieren: Auch das ist ein entscheidender Beitrag zur erfolgreichen Therapie.

Unsere Kundenbewertungen

Zum Seitenanfang