Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Leiden Sie an Venenerkrankungen? Wir klären das ab!

Venenleiden ist ein weitverbreitetes Krankheitsbild, das je nach Veranlagung bereits in jungen Jahren eintreten kann. Um herauszufinden, ob Ihren Beschwerden eine Venenerkrankung zugrunde liegt, führen wir zunächst eine eingehende Diagnostik durch.

Venenerkrankungen Diagnostik

  • ausführliches Erstgespräch
  • genaue körperliche Untersuchung

Spezieller Gefäßultraschall: modernes farbkodiertes Duplex-Ultraschallgerät

Die Untersuchung mit einem speziellen Gefäßultraschall ist die wichtigste Untersuchung. Hierbei lassen sich genaue Aussagen über den Zustand der Venen bzw. das Ausmaß der Venenerkrankung treffen.

  • PPG (digitale Photphletysmographie):
  • unter anderem zur Überprüfung der Funktion der Venenklappen

Eine Vielzahl an Therapiemöglichkeiten steht zur Verfügung. In unserer Ordination bieten wir alle gängigen Therapien an. Nicht jede Behandlungsmethode ist für jede Venenerkrankung gleich gut anwendbar. Nach einer ausführlichen Ultraschalluntersuchung wird das Krankheitsbild nochmals grafisch dargestellt. So können wir gemeinsam in einer Befundbesprechung den optimalen Therapieplan festlegen.

Therapie bei Venenerkrankungen – endovenöse Therapien

Allen endovaskulären Methoden ist ein hochgradig klientenfreundliches Prozedere gemeinsam: ein narbenfreies, auch kosmetisch hervorragendes Ergebnis, gepaart mit sofortiger Mobilität.

Radiofrequenztherapie

Bei der Radiofrequenztherapie (RFITT / Celon oder Closurefast) wird ein spezieller Katheter unter Ultraschallkontrolle in die erkrankte Stammvene eingeführt. Über Radiowellen an der Spitze des Kathetersonde erfolgt eine Erhitzung der angrenzenden Gefäßwand. Dadurch kommt es zu einer gezielten Verklebung der Arterien und somit zu ihrem Verschluss.

Vorteile der Radiofrequenztherapie:

  • sichere und effektive Methode
  • ambulant in unserer Ordination durchführbar
  • kein Krankenhausaufenthalt
  • keine Ausfallzeiten
  • keine Narkose: lokale Betäubung
  • nahezu schmerzfrei
  • kein langes Tragen von Kompressionsstrümpfen vonnöten
  • sofort mobil – kaum Aktivitätseinschränkungen
  • nicht nur in der kalten Jahreszeit
  • keine Narben
  • hervorragendes kosmetisches Ergebnis

Lasertherapie

Ähnlich der RF-Therapie handelt es sich hierbei ebenfalls um eine enovaskuläre Behandlung. Basierend auf linear polarisiertem Licht ist die aufgewendete Energie etwas höher als bei verwandten endovenösen Behandlungen, somit auch die Wärmeentwicklung. Als Teil einer Hybridlösung wird EVLT von uns sehr gerne verwendet.

Sie erfordert:

  • Krankenhausaufenthalt für eine Nacht
  • eine Kurznarkose

Venenkleber

Ein High-Tech-Klebstoff ersetzt hierbei thermische Energie. Verklebung der Venenwand durch das VenaSEAL Closure System erfolgt ebenfalls ultraschallgesteuert. Somit ist eine örtliche Betäubung nicht notwendig, dieses System besticht durch eine unübertroffene Schmerzfreiheit.

  • Keine Betäubung
  • schmerzfrei

Schaumsklerosierung als Therapie bei Venenerkrankungen

Was passiert bei einer Schaumsklerosierung? In die Krampfader wird ein Verödungsschaum – unter Ultraschallkontrolle – in die betroffene Vene eingebracht. Dieser Schaum führt zu einer Verklebung der Venenwände. Je nach Durchmesser des betreffenden Gefäßes wird die entsprechende Konzentration der Basissubstanz gewählt. Die durch das Medikament ausgelöste Reaktion bewirkt eine Verklebung der Vene durch körpereigene Blutbestandteile. Unter Kompressionstherapie wird die Vene vom Organismus resorbiert.

Vorteile der Schaumsklerosierung:

  • sehr wirkungsvolle Methode
  • Ambulant in unserer Ordination
  • nahezu schmerzfrei
  • keine Ausfallzeiten
  • kurze Kompressionsphase
  • gutes kosmetisches Ergebnis

Eine Vielzahl an Therapiemöglichkeiten steht zur Verfügung. In unserer Ordination (an drei Standorten) bieten wir alle gängigen Therapien an. Nicht jede Behandlungsmethode ist für jede Venenerkrankung gleich gut anwendbar. Nach einer ausführlichen Ultraschalluntersuchung finden wir in einem gemeinsamen Beratungsgespräch den für Sie optimalen Behandlungsplan.

In manchen Fällen werden auch ambulant durchgeführte mini-chirurgische Eingriffe oder – sollte keine Hybridtherapie möglich sein – klassische Venenoperationen mit Krankenhausaufenthalt empfohlen.

Interessieren Sie sich für verschiedene Behandlungsmöglichkeiten von Venenerkrankungen? Dann zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Unsere Kundenbewertungen

Zum Seitenanfang